Ein Sommer mit Freunden

16 Graupapageien verbrachten den Sommer heuer wieder in der Gartenvoliere von Frau Göbel in Wien.

Coco und Papagena hatten sich im Vorjahr in dieser Voliere kennengelernt - heuer sind sie bereits als Paar gekommen. Aufgrund ihres stark ausgeprägten Bruttriebes verbrachten sie die meiste Zeit in der Innenvoliere, wo sie einen Holzkasten hatten, der allerdings nicht wirklich zum Brüten geeignet war (da wir ja nicht züchten wollen).

Dieser Kasten wurde von Coco bewacht, vor allem dann, wenn sich Papagena darin aufhielt. Es gab jedoch noch einen anderen Coco, der diesen Kasten gerne näher inspiziert hätte. So kam es einmal zu einem richtigen Kampf zwischen Coco I und Coco II, der schließlich von Menschenhand beendet wurde. Außer ein paar Schrammen gab es glücklicherweise aber keine Verletzungen.

Aus- und Eingänge werden von dominanten Tieren immer gerne besetzt. Es macht scheinbar Spaß, die anderen ein bisschen zu ärgern.

Die meisten Graupapageien fühlten sich scheinbar sehr wohl im Garten. Sie erhielten regelmäßig frische Äste, konnten im Regen baden und in der Erde sowie in alten Baumstämmen graben und nagen. Nur zwei Vögel konnten sich nicht in die Gruppe einleben und mussten vorzeitig von ihren Besitzern abgeholt werden. Das Projekt wird es auch im nächsten Jahr wieder geben. Anmeldungen werden ab März 2002 entgegengenommen. Der Aufenthalt eignet sich für kurz- und langfristige Urlaubsunterbringung und für Vergesellschaftungs-Versuche.

Partnervermittlungen