Einträge von Claudia Haberl

, ,

Baustellengeflüster

Arbeiten „unter Palmen“ – Die ersten ehrenamtlichen Helfer*innen haben unsere „tropische Baustelle“ schon bezogen – zur Einstimmung führten wir die Gruppe durch das zukünftige Schutzzentrum.

Das Interesse ist groß an dieser besonderen Immobilie der Bundesimmobilien-gesellschaft (BIG) im Herzen von Wien! Kein Wunder, das lichtdurchflutete, imposante Gebäude aus den 80er Jahren macht schon was her.
Wir danken der BIG für ihre Unterstützung beim doch aufwändigen Rückbau der ehemaligen Pflanzen-forschungsstelle!

, ,

Neustart im Jahr 2022

Wenn alles gut geht, werden unsere Vögel das Frühjahr bereits im lichtdurchfluteten Glashaus verbringen. Damit alles gut geht, brauchen wir viele helfende Hände! An dieser Stelle möchte ich mich schon einmal für etliche Meldungen zur aktiven Mithilfe bedanken!

Ebenfalls bedanken möchte ich mich bei unserer Vermieterin und Unterstützerin, der Bundesimmobiliengesellschaft (BIG), die den Einzug der Papageien ins ehemalige Biozentrum der Uni Wien durch ihre Unterstützung möglich macht!

, ,

Unser Weihnachtswunder

Das Jahr 2021 hat uns allen viel abverlangt – seit beinahe zwei Jahren sind wir in dieser besonders fordernden Corona-Situation mit all ihren Belastungen und täglichen Negativmeldungen. Ungefähr genauso lange schwebte das Damoklesschwert einer Räumungsklage über unserem Papageienschutzzentrum.
Wir haben unzählige Liegenschaften besichtigt und Ihnen immer wieder berichtet, warum es mal wieder nicht geklappt hatte: zu teuer, zu desolat, zu wenig Abstand zu Anrainern, zu prekäre Mietbedingungen, zu kurze Mietdauer, und vieles mehr.
HEUTE IST ALLES ANDERS! Erstmals nach langer Zeit habe ich SEHR GUTE NEUIGKEITEN für Sie! Unser lang gehegter Traum von einem neuen Quartier für unsere 180 Papageien wird Wirklichkeit!
WIR HABEN EINEN NEUEN STANDORT!

,

25 Wege Papageienfreund zu werden

Es gibt viele Wege Freundschaft und Verbundenheit auszudrücken. Für unsere exotischen Schützlinge sind engagierte Freunde wichtig. Wir zeigen wie einfach man zum Papageienfreund werden kann und so einen wichtigen Beitrag für den Schutz und die Gesunderhaltung von Papageien in menschlicher Obhut in unserem Schutzzentrum aber auch für Papageien in ihren tropischen Heimatländern.

Grey parrots use inferential reasoning based on acoustic cues alone

In dieser Studie wurden 6 Graupapageien der ARGE Papageienschutz getestet, ob sie nur anhand von Geräuschen erkennen können, in welchem Becher sich Futter befindet. Durch eine frühere Studie wurde bereits herausgefunden, dass manche Graupapageien erkennen, wenn Futter aus einem von zwei Bechern entfernt wurde, und sich dann für den noch gefüllten Becher entscheiden. Sie können also aus visuellen Hinweisen den Schluss ziehen, welche Auswahl sie treffen sollten, aber können sie auch akustischen Hinweisen folgen?

The Influence of Local Enhancement on Choice Performances in African Grey Parrots and Jackdaws

Für diese Studie wurden Dohlen und Graupapageien hinsichtlich ihrer Fähigkeit verglichen, eine Auswahl trotz einer Ablenkung durch lokale Verstärkung zu treffen. Als lokale Verstärkung bezeichnet man das Phänomen, dass einem Ort mehr Aufmerksamkeit geschenkt wird, wenn dort kurz zuvor eine Aktion gesetzt wurde. Das ist in der Natur besonders für die Nahrungssuche von großer Relevanz und eine einfache Form von sozialem Lernen. Hier wurde aber getestet, ob die Vögel diesen Mechanismus auch ignorieren können, wenn ihnen höhere kognitive Mechanismen gegenteilige Informationen liefern.

Tagesablauf einer Gruppe von Graupapageien in Volierenhaltung

In diesem Projektpraktikum wurde der Tagesrhythmus von Graupapageien in einer Voliere beobachtet und anschließend mit dem von wildlebenden Graupapageien verglichen. Dafür wurde zunächst ein Ethogramm (Verhaltensinventar) erstellt. Die Studie wurde in einer Voliere des Schutzzentrums der ARGE Papageienschutz mit 11 Graupapageien gemischter Geschlechter und Alter durchgeführt über drei Monate hinweg durchgeführt. Infolge derer wurde ein Aktivitätenprotokoll zu verschiedenen Tageszeiten (Vormittag, Mittag, Nachmittag) angelegt und in weiterer Folge analysiert.

Paarbindung und Ressourcen- Monopolisierung bei Graupapageien

Ziel dieser Projektarbeit war es, die Ressourcenmonopolisierung bei Graupapageien (Psittacus erithacus erithacus) in Zusammenhang mit Paarbindung zu untersuchen. Verschiedene Studien zeigen, dass Paarbindungen nicht nur dem Reproduktionserfolg dienen, sondern durchaus andere Vorteile, wie social support oder einen höheren Dominanzstatus, mit sich bringen.