Ein Platz zum Wohlfühlen

Oftmals nach Jahren der Isolation in schlechter Haltung bekommen unsere gefiederten Freunde hier endlich ein vogelgerechtes Zuhause.

Unser Schutzzentrum

Achtung

Aufgrund des Lockdowns sind derzeit leider keine Besuche im Papageienschutzzentrum möglich!

Dringend

Wir benötigen rasch ein neues Quartier! lesen Sie hier mehr über unsere verzweifelte Suche!

Seit 2008 ist unsere Station im Wr. Tierschutzhaus in Vösendorf untergebracht. Dort leben 180 Papageien und Sittiche: Privatabgaben, Scheidungswaisen, Fundvögel, beschlagnahmte Opfer des illegalen Vogelhandels und wegen schlechter Haltung abgenommene Vögel.

Das Schutzzentrum wird nach den Grundsätzen einer tiergartenbiologischen Papageienhaltung betrieben. Die Vögel werden in verträglichen Gruppen in gut strukturierten Vogelzimmern mit Außenvolieren gehalten. Nur wenige unverträgliche Paare bewohnen separate Volieren.

Seit 1996 bieten wir eine Partnervermittlung für einsame Papageiensingles an. Viele hunderte Papageien haben Dank der freien Partnerwahl bei uns den Partner fürs Leben gefunden. Auch Urlaubsgäste finden – je nach Kapazitäten – liebevolle Aufnahme bei uns.

Wir schulen angehende TierpflegerInnen, bieten Schüler- und Studenten-Praktika, Führungen sowie Schnuppertage und Workshops für PapageienhalterInnen an.

Diese Angebote finden regen Anklang und die BesucherInnen sind von den Papageien und der Vorbildhaltung begeistert. Überzeugen Sie sich selbst und Besuchen Sie uns.

Papageien brauchen Artgenossen, abwechslungsreiche Ernährung, großzügige Unterbringungen und ausreichend Beschäftigungsmöglichkeiten.

Das PflegerInnenteam im Schutzzentrum besteht aus (angehenden) ZoologInnen und TierpflegerInnen, die speziell für die Pflege von Papageien geschult werden. Ehrenamtliche unterstützen das Team, duschen die Papageien, bringen Futterspenden, und beschäftigen die Vögel, damit keine Langeweile aufkommt.

Den Tieren wird größtmögliche Aufmerksamkeit geschenkt, sei es bei der Pflege, der medizinischen Versorgung oder der täglichen Beschäftigung.

Das Papageienschutzzentrum wird als bewilligtes Tierheim geführt und steht unter wissenschaftlicher Leitung.

Seit Jahren sucht der Verein einen Standort für ein neues, modernes Papageienschutzzentrum. Seit 2012 wurden dutzende Objekte auf ihre Eignung überprüft, doch bisher scheiterte es an Anrainern, Kosten oder den Miet-/Kaufbedingungen. 2019 konnte endlich ein Pachtgrundstück am Stadtrand von Wien gefunden werden! Noch während die Pläne für einen Neubau erstellt wurden, endete jedoch der Mietvertrag am derzeitigen Standort und der Vermieter (Tierschutz Austria) reichte eine Räumungsklage ein. Dies brachte das Schutzzentrum in eine verzweifelte Situation. Lesen Sie hier mehr über unsere Vision eines Neubaus.

Der Fortbestand unserers Papageienschutzzentrums und damit das Wohlergehen von 180 Papageien sind ernsthaft in Gefahr!

FAQ über unser Schutzzentrum

Das funktioniert leider nur in kleinem Rahmen.

Die Privathaltung ist stark zurückgegangen. Die klassische Papageienhaltung (einzeln im Käfig) ist (zum Glück) nicht mehr erlaubt, nur wenige haben Platz für große Volieren und Paar- oder Gruppenhaltung. Zoos nteressieren sich auch nur für gesunde, flugfähige Vögel und nehmen davon nur interessante (selten, Erhaltungszucht) Arten.

Für alle anderen, enen das Schicksal schwer mitgespielt hat, braucht es eine Station wie unsere.

Wir machen keine Unterschiede, jeder Papagei in Not wird liebevoll aufgenommen.

Diese Frage stellen wir uns auch seit Jahrzehnten!

Denn was für HUnd und Katze gilt, gilt auch für Papageien! Doch die Realität sieht anders aus!

Keine Station, keine Förderungen! Zucht und Handel sind aber weiterhin erlaubt.

In Österreich gelten die strengsten gesetzlichen Haltungsauflagen für Papageien weltweit. Aber das reicht nicht!

Denn Papageien können ihr Zuhause verlieren, wie alle anderen Tiere auch.

Papapgeienschutz ist ein Spezialgebiet – wir haben es mit langlebigen (50 Jahre und älter), lauten Wildvögeln zu tun, die viele Artgenossen für ein tiergerechtes Leben brauchen.

Wie also, soll Papageienschutz aussehen, wenn nicht so wie in unserem Zentrum?

Das wäre auch für uns die schönste Lösung, doch unsere Papageien sind teilweise alt, krank, flugunfähig und/oder Handaufzuchten, die in der Natur nicht überleben könnten. Die Heimatländer würden sie auch nicht nehmen, da jeder Vogel, der in Gefangenschaft war, ein Risiko für die wildlebenden Vögel darstellt (Übertragung von Krankheitserregern).

Die Papageien und wir freuen uns über Besucher. Unsere Besuchszeiten sind jeden Freitag 14:00 – 17:00 Uhr.

Sollten Sie an einem Freitag keine Zeit haben, können Sie gerne mit unserer Heimleitung einen gesonderten Termin ausmachen. Sie erreichen uns telefonisch unter 0676-499 05 06 (jeden Dienstag und Donnerstag, jeweils von 14:00 bis 15:30) oder unter heimleitung@papageienschutz.org.

Wir freuen uns Sie kennen zu lernen.

Sie können das Schutzzentrum auf viele Arten unterstützen.

Sie können direkt über unseren Spendenbutton Ihren Wunschbetrag an uns spenden. Auch vor Ort dürfen Sie kleine Beträge in unsere Spendenbox einwerfen. Für größere Beträge würden wir Sie bitten diese direkt an unser Spendenkonto zu überweisen.

 

SPENDENKONTO:
BAWAG PSK
Arbeitsgemeinschaft Papageienschutz
IBAN: AT51 6000 0000 9206 4164
BIC: BAWAATWW

 

Wussten Sie, dass Sie auch durch eine Patenschaft oder eine Mitgliedschaft wertvolle Mittel an unsere Papageien spenden? Erfahren Sie hier näheres zur Patenschaft oder zur Mitgliedschaft.

Sach- und Futterspenden können Sie nach Absprache mit unserem Team an unserm Besuchstag (jeden Freitag von 14:00 bis 17:00 Uhr) auf unserer Station abgeben.

Wenn Sie möchten können Sie uns auch Ihre wertvolle Freizeit spenden und sich ehrenamtlich für uns engagieren.

Spenden waren noch nie so einfach mit Amazon Smile oder Einkaufen bei einem Unternehmen über Gooding. Beim Charity Shopping fallen für Sie selbst keine Kosten an. Melden Sie sich gleich an unter smile.amazon.at und www.gooding.de und unterstützen Sie uns während sie einkaufen. Nähere Informationen finden Sie auch hier.

Vielen Dank, dass Sie Tierheimtieren ein neues Zuhause geben möchten. Egal ob Sie an der Vergesellschaftung Ihres Einzelvogels oder an der Übernahme einer kleinen Papageiengruppe interessiert sind. Wir möchten für unsere Schützlinge eine glückliche Zukunft.

Wir achten auf die gesetzmäßige Unterbringung und helfen den neuen Papageienhaltern für die richtige Pflege der exotischen Vögel gerüstet zu sein. Lesen Sie hier mehr zur Vermittlung von Papageien.

Kontaktieren Sie uns direkt, wenn Sie Fragen zur Aufnahme von Papageien haben. Bei einem persönlichen Kennenlernen in unserem Schutzzentrum können Sie auch gleich unsere Papageien kennen lernen.