Arbeiten „unter Palmen“ – Die ersten ehrenamtlichen Helfer*innen haben unsere „tropische Baustelle“ schon bezogen – zur Einstimmung führten wir die Gruppe durch das zukünftige Schutzzentrum.

Das Interesse ist groß an dieser besonderen Immobilie der Bundesimmobilien-gesellschaft (BIG) im Herzen von Wien! Kein Wunder, das lichtdurchflutete, imposante Gebäude aus den 80er Jahren macht schon was her.
Wir danken der BIG für ihre Unterstützung beim doch aufwändigen Rückbau der ehemaligen Pflanzen-forschungsstelle!

Mit unserem ehrenamtlichen Team werden wir eine Menge Volieren bauen, eine Futterküche, einen Quarantäne- und einen Krankenraum, Büros und Lagerräumlichkeiten einrichten.

Die erste Führung übernimmt unsere Präsidentin, Nadja Ziegler, persönlich. Die  Besucher*innen sind begeistert vom Ambiente und der Vorstellung, unsere Papageien dort fliegen zu sehen. Aber auch die bis dahin notwendige Arbeit entlockt so manchen einen Stoßseufzer! Und ja, da haben sie sicher Recht – das ist noch ein schönes Stück Arbeit – doch nach neun Jahren unentwegter Suche, haben wir nun endlich die Nadel im Heuhaufen gefunden. Und jetzt gilt es, daraus ein kleines Papageienparadies zu entwickeln. Mit diesem Ziel vor Augen werden wir es schaffen!

Wir haben viel geschleppt, geputzt und gebaut. Die Fortschritte können sich sehen lassen. Unser ehrenamtlicher Trupp leistet bewundernswerte Arbeit!

Die Wirtschaftsräume wurden komplett entrümpelt, im Glashaus ist der Rückbau bald abgeschlossen und mit dem schönen Wetter beginnt nun auch die Gartenarbeit.

Patrick und Markus sind trotz schwerer Schlepparbeiten guter Laune und freuen sich selbst über den täglich sichtbaren Fortschritt.

Pflanzen, die zu groß für den Umzug der Universität waren, sind im Glashaus geblieben und benötigen Versorgung und Rückschnitte. Alexandra und Susanne nehmen sich ihrer an.
Über hundert Flutstrahler waren früher im Glashaus im Einsatz – mit hohem Energieverbrauch und für die Vogelaugen nicht geeignetem Lichtspektrum – daher werden sie abmontiert und durch ein modernes LED-Lampensystem inkl. dem wichtigen UV-Licht ersetzt. Wie Lianen im Urwald hängen die alten Kabel von der Decke. Christian kann nichts erschüttern. Er findet den Weg durch den Kabelwald.

Spenden Sie für die Zukunft unseres Papageienschutzzentrums in Wien!

Keine News mehr verpassen – mit unserem Online Newsletter:

Pflanzen gesucht! Für die richtige „Dschungelatmosphäre“ werden Pflanzenspenden gesucht.

Ob die zu groß gewordene Banane oder die frisch gezogene Passiflora – wir freuen uns über Ihre Pflanzenspende für unsere Papageien.

Gemeinsam stark - melden Sie sich jetzt als Umzugshelfer

Ich möchte helfen mit:

Mit * gekennzeichnete Felder müssen ausgefüllt werden!

Lesen Sie hier unsere Datenschutzerklärung

0 + 5 = ?